„Wichtiges Signal“

3,5 Millionen Euro für die Sanierung der Turnhalle des Schlossgymnasiums Künzelsau

05.10.2020

Bis Mitte 2022 saniert das Land die Turnhalle des Schlossgymnasiums Künzelsau und investiert dabei 3,5 Millionen Euro. Dies verkündeten Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann und Finanzministerin Edith Sitzmann in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Der direkt gewählte Landtagsabgeordnete Hohenlohes Arnulf von Eyb begrüßte am Montag die Investition des Landes in das Gymnasium.

Zur Ertüchtigung des Brandschutzes und zur Aufwertung von Anlagen- und Bühnentechnik erneuert das Land Baden-Württemberg bis Mitte 2022 die Turnhalle des Schlossgymnasiums in Künzelsau. Die Turnhalle des Gymnasiums mit Sportprofil war zuvor 40 Jahre intensiv genutzt worden. „Dies ist eine wichtige Investition für das Bildungsangebot in Hohenlohe und stärkt das Schlossgymnasium in seiner Schwerpunktsetzung im Bereich Sport. Auch wenn solche Vorhaben immer eine große Investition darstellen, so ist dieses Geld gut in die Zukunftsfähigkeit unseres Landes angelegt.“, so Arnulf von Eyb. „Ich gratuliere der Schule zu dieser Chance und freue mich über die große Investitionsbereitschaft. Dies ist ein wichtiges Signal dafür, dass das Land auch die Bildung im Ländlichen Raum nicht aus den Augen verliert und auch die Grundlagenarbeit nicht vernachlässigt. Denn genauso wichtig wie die Umsetzung der Digitalisierung unserer Schulen ist der Erhalt der Bausubstanz vor Ort.“