Abgeordnete Wieland und von Eyb im Dialog mit EDEKA

Am 26.08.2020 besuchten Rainer Wieland MdEP und Arnulf von Eyb MdL im Rahmen ihrer Sommertour den EDEKA-Markt von Waldemar Makowe in Niedernhall. Im Gespräch mit Vertretern von EDEKA wurden aktuelle Herausforderungen und Themen der Lebensmitteleinzel-handelsbranche erörtert. Einig waren sich die Teilnehmer dabei u.a. über die wachsende Bedeutung von Regionalität und Herstellungstransparenz der angebotenen Produkte.

Sommer-Vor-Ort-Aktion: CDU-Arbeitskreis „Recht und Verfassung“ besucht Justizstandort Mosbach

Mitglieder des Arbeitskreises I „Recht und Verfassung“ der CDU-Landtagsfraktion besuchten am 7. August 2020 den Justizstandort in Mosbach. Neben dem Freigängerheim der JVA Adelsheim, Außenstelle Mosbach, waren die Abgeordneten Arnulf von Eyb MdL und Thomas Blenke MdL u.a. auch beim Landgericht Mosbach zu Gast, um sich über die besonderen Herausforderungen für die Justiz im Ländlichen Raum sowie aktuelle Themen zu informieren.

Europa- und Landtagsabgeordneter auf gemeinsamer Wahlkreistour

Einen vielseitigen Blick auf die Wirtschaft unserer Region nahmen am 28. Juli die Abgeordneten Vizepräsident Rainer Wieland MdEP und Arnulf von Eyb MdL gemeinsam mit dem CDU-Kreisvorsitzenden Schwäbisch Halls Dominik Schloßstein. Eine landwirtschaftliche Genossenschaft, ein mittelständisches Unternehmen und ein Handwerksbetrieb – den Abgeordneten war es besonders wichtig, einen guten Querschnitt der regionalen Wirtschaft betrachten zu können. Am Dienstag der vergangenen Woche besuchten die drei CDU-Politiker daher die LBV Schrozberg, die bosch Tiernahrung GmbH in Blaufelden und den Stuckateurbetrieb Müller in Schrozberg.

Abgeordneter von Eyb kritisiert Diffamierung des Künzelsauer Schlossgymnasiums durch die AfD

Ein im vergangenen Jahr zum Thema Klimaschutz durchgeführter Projekttag am Schlossgymnasium Künzelsau hat die AfD auf den Plan gerufen. Der Landtagsabgeordnete Arnulf von Eyb stärkt dem Gymnasium nun demonstrativ den Rücken und kritisiert die pauschale Verunglimpfung der Schulen im Kreis durch die AfD scharf. Deren Abgeordneter Anton Baron sprach von unzulässiger politischer Beeinflussung und „totalitären Tendenzen an Hohenloher Schulen“.